FC Zollikofen - 1. Mannschaft Team Frauen
Berichte 2011/2012

 

Schweizer Cup 24.9.2011

 

FC Zollikofen Frauen 1. Liga - FC Yerdon F. (NLA) 0 : 1 (0:0)

Telegramm:

FCZ Frauen 1. Liga - FC Yerdon F. (NLA) 0 : 1 (0:0)
Geisshubel. – 80 Zuschauer

Tor: Yverdon 75' 0:1

 

FC Zollikofen: Lüdi, Lörtscher, Marai, Schumacher, Gut, Gurtner B., Biedermann, Schwab (80. Hauser), Gurtner A., Bichsel, Leisi

FC Yerdon Féminin: keine Angaben

Hochkonzentriert und hochmotiviert gingen die Frauen des FC Zollikofen ins Cup Spiel gegen den haushohen Favoriten aus Yverdon. Zollikofen startete gut und konnte mithalten. Es schien fast so, als ob Yverdon dies nicht erwartete. Die ersten 20 Minuten liess Zollikofen den Ball gut laufen und kam immer wieder in die gegnerische Hälfte, wenn auch nicht bis ganz nach vorne. Doch dann wurde der Klassenunterschied sichtbar. Yverdon kam immer wieder vor das Tor der Zollikoferinnen und es wurde einige Male brenzlig. Lüdi hielt ihr Tor aber dicht und überzeugte mit einigen „Big Saves“!

Auch Lüdi war es, die die wohl grösste Chance des Spiels mit einem weiten Auskick einleitete. Bichsel verlängerte per Kopf und plötzlich stand Leisi alleine vor dem gegnerischen Tor. Yverdons Torfrau reagierte aber gut und hielt ihr Tor dicht.

Kurz vor der Pause hatten die Bernerinnen das Glück auf ihrer Seite, denn ein klarer Elfmeter wurde vom Schiedsrichter nicht gepfiffen und so stand es zur Pause, zum Erstaunen Vieler, immer noch 0:0.

In der zweiten Hälfte wurden die Zollikoferinnen mehr in die eigene Hälfte gedrückt und Yverdon kam vor allem über ihre starken und sehr schnellen Aussenläuferinnen. Lüdi spielte aber auch in der zweiten Hälfte stark und wehrte Chance um Chance ab.

Immerhin konnte sich Zollikofen mit einem Freistoss an die Latte, durch B. Gurtner, noch einmal zurückmelden, doch zu weiteren Chancen kamen sie nicht mehr.

In der 75. Minuten kam  Marai einen Schritt zu spät und foulte die Stürmerin im Strafraum, dieses Mal kam der Pfiff prompt und Yverdon verwandelte mittels Elfmeter zum 1:0. Mit einem riesigen Torjubel seitens Yverdon, konnte man die Erleichterung der Waadtländerin deutlich sehen.

Zollikofen gab trotz Rückstand nicht auf, zeigte bis zum Schluss eine kämpferisch, geschlossene Teamleistung und konnte sich am Schluss trotz Niederlage als „Gewinner“ fühlen.

 

 

< zurück

 

 

< zurück zur Übersicht
1. Team Damen